Auslegung des Bebauungsplanentwurfs „Heppenschwand“, 3. Änderung

Der Gemeinderat der Gemeinde Höchenschwand hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 09. Mai 2022 die Aufstellung zur 3. Änderung des Bebauungsplans „Heppenschwand“ mit örtlichen Bauvorschriften als Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung beschlossen.

Der Gemeinderat hat mit dem Aufstellungsbeschluss auch die Auslegung des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften gem. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

 Der Entwurf des Bebauungsplans „Heppenschwand“, 3. Änderung mit Begründung und den örtlichen Bauvorschriften liegt in der Zeit von

Montag, den 30. Mai 2022 bis Donnerstag, den 30. Juni 2022

im Rathaus Höchenschwand, Waldshuter Str. 2, Zimmer Nr. 10, während der üblichen Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus. Die Öffentlichkeit kann sich dort über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten. 

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben (§§ 3 Abs. 2 BauGB, 4a Abs. 6 BauGB).

Neben der Einsichtnahme im Rathaus, können Sie den Entwurf des Bebauungsplans in der nachfolgenden Datei im PDF-Format herunterladen.